Soziales
Sozialpraktikum Schon   auf   eine   lange   Tradition   blickt   unser Sozialpraktikum   zurück.   Die   Schülerinnen   der EPh     (Einführungsphase,     ehemals     Jgst.     10) besuchen         für         zwei einhalb         Wochen Einrichtungen,    in    denen    sie    ihre    sozialen Fähigkeiten     erproben     können     und     dabei lernen,    Menschen    jeglichen    Alters,    die    auf Unterstützung   angewiesen   sind,   hilfreich   zu begegnen. Das Prakti kum endet mit dreitägigen Auswertungs- und Besinnungstagen. Das   Sozialpraktikum   an   unserer   Schule   nimmt   Maß   am   Compassion-Projekt,    das   von der      Deutschen      Bischofskonferenz      (DBK)       und      der      Katholischen      Elternschaft Deutschlands   (KED)    gestützt   wird.   Das   Sankt-Adelheid-Gymnasium   hat   hier   bereits eine Auszeichnung erhalten.
Pfandprojekt Steter   Tropfen   höhlt   den   Stein   -   dieses   Sprichwort   stimmt   hier   im   fast   sprichwörtlichen Sinne…     Jede     geleerte     Flasche,     die     in     unsere     Pfandflaschensammlung     eingeht, unterstützt     das     Straßenkinder-projekt     Árbol     de     la     Esperanza     in     Ecuador     mit erheblichen   Beträgen.   Mehr   dazu   auf   den   Internetseiten   der Schule:  Zu den Seiten des SAG: Pfandaktion
Alle   zwei   Jahre   verwandelt   sich   unsere Schule      in      einer      Weise,      die      nicht unbedingt    hinter    dem    Begriff    „Basar“ vermutet   wird.   Die   Besucherinnen   und Besucher   tauchen   ein   in   eine   Art   von „orientalischem    Basar“,    der    mit    Liebe und    Fleiß    und    einem    derartigen    Auf - wand   von   unseren   Schülerinnen,   Lehr - kräften,     Eltern     und     Ehemaligen     vor - bereitet   und   durchgeführt   wird,   das   wir das    nur    alle    zwei    Jahre    schaffen.    Der Erlös       kommt       zu       100%       unser en Partnerprojekten   in   Indien   und   Ägyp ten zugute.     Auf     den     Internetseiten     der Schu le      gibt      es      umfassende      Infor - mationen:     Zu   den   Seiten   des   SAG:   Basar    -   Indien   - Ägypten
Alle   zwei   Jahre   -   immer   im   „Nicht-Basar- Jahr“   -   unternehmen   alle   Schülerinnen des    Sankt-Adelheid-Gymnasiums    eine gemeinsame   Anstrengung   und   machen sich    nach    der    bekannten    Weise    eines Sponsored    Walks    auf    den    Weg    und sammeln   so   einen   fünfstelligen   Spend - en betrag.   Der   Erlös   wird   immer   verteilt auf   zwei   ausgewählte   Projekte,   jeweils eines   in   der   Region   und   eines   mit   Blick in   die   Eine   Welt.   Beide   Projekte   werden stets    von    der    Schülerinnenschaft    neu festgelegt.   Mehr   Informationen   gibt   es auf   der   eigenen   Website   des   Sponsored Walks:     Zur   eigenen   Website   des   Sponsored Walks: „Adelheid bewegt“
Soziales   Engagement,   ehrenamtlich   etwas   für   andere   tun,   gehört   zu   den   Dingen,   die   für die   meisten   Schulen   selbstverständlich   sind   und   oft   eine   lange   Tradition   haben.   Wir   am Sankt-Adelheid-Gymnasium    engagieren    uns    zudem    auf    dem    Hintergrund    unserer christlichen     Prägung,     die     während     der     ganzen     Schulzeit     im     Unterricht,     in     den vielfältigen   Begegnungen   und   besonderen   Aktionen   und   Projekten   zum   Tragen   kommt. Schülerinnen,    die    sich    ehrenamtlich    engagieren,    wird    jährlich    eine    Ehrung    vor    der ganzen Schulgemeinde zuteil.
Tschernobyl-Aktion Seit    der    Katastophe    von    Tschernobyl sind   die   betroffenen   Menschen   ange - wiesen    auf    die    Kenntnis    von    Strah - lungs werten.   Unsere   Aktion   unter stützt eine      solche      Messstelle,      die      den Menschen    hilft,    sich    in    ihrer    Heimat einigermaßen   sicher   zu   bewegen.      Auf den    Internetseiten    der    Schule    kann man weiterlesen:     Zu   den   Seiten   des   SAG:   Messstellen- patenschaft Tschernobyl
Soziales
Pfandprojekt Steter      Tropfen      höhlt den      Stein      -      dieses Sprich wort   stimmt   hier im   fast   sprichwörtlichen Sinne…     Jede     geleerte Flasche,   die   in   unsere   Pfandflaschensammlung eingeht,   unterstützt   das   Straßenkinder-projekt Árbol      de      la      Esperanza      in      Ecuador      mit erheblichen     Be trägen.     Mehr     dazu     auf     den Internetseiten der Schule:  Zu den Seiten des SAG: Pfandaktion
Alle   zwei   Jahre   verwandelt   sich   unsere   Schule in   einer   Weise,   die   nicht   unbedingt   hinter   dem Begriff    „Basar“    vermutet    wird.    Die    Besucher - innen    und    Besucher    tauchen    ein    in    eine    Art von   „orientalischem   Basar“,   der   mit   Liebe   und Fleiß     und     einem     derartigen     Auf wand     von unseren   Schülerinnen,   Lehr kräften,   Eltern   und Ehemaligen   vor bereitet   und   durchgeführt   wird, das   wir   das   nur   alle   zwei   Jahre   schaffen.   Der Erlös     kommt     zu     100%     unser en     Partner - projekten   in   Indien   und   Ägyp ten   zugute.   Auf den    Internetseiten    der    Schu le    gibt    es    um - fassende Infor mationen:       Zu    den    Seiten    des    SAG:    Basar     -    Indien     - Ägypten
Alle    zwei    Jahre,    immer    im    „Nicht-Basar-Jahr“, unterneh men     alle     Schüler innen     des     Sankt- Adelheid-Gymnasiums    eine    gemein same    An - streng ung   und   machen   sich   nach   der   bekann - ten   Weise   eines   Sponsored   Walks   auf   den   Weg und   sammeln   so   einen   fünfstell igen   Spen d en - betrag.   Der   Er lös   wird   immer   ver teilt   auf   zwei aus ge wähl te     Projekte,     jeweils     eines     in     der Region    und    eines    mit    Blick    in    die    Eine    Welt. Beide       Projekte       werden       stets       von       der Schülerinnen schaft       neu       festgelegt.       Mehr Informationen   gibt   es   auf   der   eigenen   Website des Spon sored Walks: „Adelheid bewegt“
Soziales   Engagement,   ehrenamtlich   etwas   für andere   tun,   gehört   zu   den   Dingen,   die   für   die meisten    Schulen    selbstverständlich    sind    und oft   eine   lange   Tradition   haben.   Wir   am   Sankt- Adelheid-Gymnasium    engagieren    uns    zudem auf     dem     Hintergrund     unserer     christlichen Prägung,   die   während   der   ganzen   Schulzeit   im Unterricht,    in    den    vielfältigen    Begegnungen und   besonderen   Aktionen   und   Projekten   zum Tragen   kommt.   Schülerinnen,   die   sich   ehren - amtlich   engagieren,   wird   jährlich   eine   Ehrung vor der ganzen Schulgemeinde zuteil.
Tschernobyl-Aktion Seit   der   Katastophe   von   Tschernobyl   sind   die betroffenen     Menschen     ange wiesen     auf     die Kenntnis   von   Strah lungs werten.   Unsere   Aktion unter stützt    eine    solche    Messstelle,    die    den Menschen       hilft,       sich       in       ihrer       Heimat einigermaßen    sicher    zu    bewegen.        Auf    den Inter net seiten    der    Schule    kann    man    weiter - lesen:         Zu     den     Seiten     des     SAG:     Messstellen- patenschaft Tschernobyl
Sozialpraktikum Schon    auf    eine    lange    Tradition    blickt    unser Sozialpraktikum   zurück.   Die   Schülerinnen   der EPh     (Einführungsphase,     ehemals     Jgst.     10) besuchen          für          zwei einhalb          Wochen Einrichtungen,     in     denen     sie     ihre     sozialen Fähigkeiten      erproben      können      und      dabei lernen,     Menschen     jeglichen     Alters,     die     auf Unterstützung    angewiesen    sind,    hilfreich    zu begegnen.     Das     Prakti kum     endet     mit     drei - tägigen Auswertungs- und Besinnungstagen. Das   Sozialpraktikum   an   unserer   Schule   nimmt Maß    am    Compassion-Projekt,     das    von    der Deutschen    Bischofskonferenz    (DBK)     und    der Katholischen    Elternschaft    Deutschlands    (KED)   gestützt   wird.   Das   Sankt-Adelheid-Gymnasium hat hier bereits eine Auszeichnung erhalten.